Wandern

wanderkarte

Wanderweg Nr. 18
Der Weg führt durch Mischwälder und teils über die offene Landschaft mit herrlichen Aus­blicken zum Lallinger Winkel, Hausstein und über die Donauebene. Einkehrmöglichkeiten in Nadling bietet die „Dorfschänke“ und beim „Gasthaus Lehner“ können die Wande­rer Rot­hirsche im Gehege beobachten.

Wanderweg Nr. 17
Dieser Weg führt über die offene Landschaft am Fuße des Bergrückens Hausstein mit herr­lichen Ausblicken zum Lallinger Winkel, Brotjackelriegel und zur Donauebene. In Ensbach, Urlading und Geßnach können Sie alte liebevoll restaurierte Bauernhäuser entdecken. Auf Grund seiner Einmaligkeit wurde das Bauerndorf Ensbach Kreissieger und Gewinner der Silberme­daille (Bezirksentscheid) beim Wettbewerb „unser Dorf soll schöner werden – unser Dorf hat Zukunft“.Neben der Einkehrmöglichkeit in Schaufling kann der Wanderer auch einen Abstecher zum Gasthaus Düllhof machen und sich dort mit heimischen Produkten stärken.

Wanderweg Nr. 7 (Zielwanderweg)
In 700 Meter Höhe am Südhang des Bergrückens Hausstein liegt klimatisch geschützt die Asklepios-Klinik Schaufling – Zentrum für neurologische, orthopädische und geriatrische Rehabilitation. In der Cafeteria der Klinik kann sich der Wanderer stärken.Der Zielwanderweg Nr. 7 zwischen Nadling und Asklepios-Klinik wird im Winter auch als Winterwanderweg hergerichtet und an den Wochenenden während der Wintermonate wer­den Pferdeschlittenfahrten durch eine herrliche Winterlandschaft angeboten.

Wanderweg Nr. 4 (Rusel / Hausstein)
Die historischen Aussichtspunkte „Königstein“ und „Geßingerstein“ bieten einen herrlichen Blick zum Lallinger Winkel, Brotjackelriegel und über das Donautal bis zu den Alpen. Auf der Rusel befindet sich eine Besonderheit der Region und zwar die 18-Loch-Golfanlage in Mitten des Naturschutzgebietes Bayerischer Wald. Auf der Rusel hat der Wanderer auch einen herrlichen Blick in Richtung Donauebene bis zu den Alpen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Bereich Rusel ist ein Wanderzentrum für die Region mit Anbindung an die überregio­nalen Wanderwege.