Weihnachtsgruß vom 1. Bürgermeister

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

das Jahr 2020 steht kurz vor dem Abschluss. Es war zweifellos ein Jahr voller wesentlicher Herausforderungen. Eine so für uns noch nie dagewesene Situation fordert nach wie vor vieles von uns ein. Und bisher ist noch in keiner Weise absehbar, wann für uns alle diesbezüglich eine spürbare Verbesserung eintreten wird. Dennoch: Gemeinsam haben wir die gegebene Situation angenommen, annehmen müssen, und im gelebten Miteinander – so denke ich – bisher die Lage in Schaufling ganz gut im Griff gehabt. Ein Zeichen dafür, dass es lohnt den Blick auf das große Ganze nie zu verlieren. Hoffen wir, dass es so bleibt. Obwohl auch bei uns – wie überall – auf eindringliche Weise Trennung spürbar stattfinden muss, so merkt man doch nach wie vor ein großes, allgemeines Zusammengehörigkeitsgefühl, wenn es darum geht miteinander Schwieriges zu meistern. Das macht mich stolz – es zeichnet uns aus! Und so freue ich mich bereits jetzt darauf, wenn Veranstaltungen, Treffen – ja, das Gemeinschaftsleben, wie es bei uns in Schaufling stets hochgehalten wurde und wird – hoffentlich in nicht allzu entfernter Zukunft wieder in einer für uns annehmbaren und gewohnten Form stattfinden kann. Bis dahin möchte ich mich bei allen für den vernünftigen und sachlichen Umgang mit der Situation sowie die gegenseitige Rücksichtnahme und Fürsorge von Herzen bedanken. „Mit Abstand die Besten“, so möchte ich es kurz kommentieren.

Tja, ein anderes, aber dennoch mit Sicherheit – ob der gegebenen Umstände oder gerade deswegen – ein besonderes Weihnachtsfest steht vor der Tür. Ich wünsche allen, die Möglichkeit sowie die Kraft, das Fest auch in der in diesem Jahr gegebenen Form so feiern zu können, dass ein jeder den „Geist der Weihnacht“ spüren und erleben darf.

Die Zeit rund um Weihnachten und den Jahreswechsel sollte Chancen bieten, um neue Kraft zu schöpfen und im Kreis der Liebsten Zufriedenheit zu finden. Die Besinnung auf die zentralen Werte, das Wesentliche im Leben, sollte sie prägen. Um was geht es eigentlich wirklich, sobald die Oberflächlichkeiten und Äußerlichkeiten sich auflösen?! Daher ist es gerade an diesen Tagen wichtig, auch an all jene zu denken, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Denn, 2020 war trotz der seltsamen Umstände dennoch grundsätzlich bestimmt für sehr viele ein gutes Jahr. Wenn auch teilweise aus Gewohnheit gehadert wurde, ob der unbequemen Gegebenheiten, sollte man dabei nicht übersehen, dass es auch ein Jahr mit persönlichen, beruflichen oder auch geschäftlichen Erfolgen und privaten Glücksmomenten war. Es gibt so viel, für das wir dankbar sein können!

Es gab aber – sehr oft vielleicht ganz unerkannt – auch Menschen unter uns, in denen das vergangene Jahr vielfach eine Zeit voll Sorgen, Trauer und Enttäuschung war – vielleicht auch ganz ohne Corona. Vor allem all jenen Menschen wünsche ich Kraft und Zuversicht. Keiner kann sagen was die Zukunft bringen mag, daher ist es immer wichtig demütig, aber auch mit Hoffnung und stets frischem Mut in das neue Jahr zu gehen.

Uns allen wünsche ich ein gesundes Bewusstsein dafür, in Dankbarkeit annehmen zu können, was wir täglich erfahren dürfen, um damit stets das Beste für Gemeinschaft und sich selbst machen zu können. So tragen wir die weihnachtliche Botschaft auch mit durchs Jahr, wodurch in vielfältigster Weise Gutes geschehen kann und wird.

Diesen Weihnachtsgruß nehme ich sehr gerne auch zum Anlass, den Menschen in unserer Gemeinde Danke! zu sagen, welche sich immer wieder auf das Neue ehrenamtlich mit ihren individuellen Fähigkeiten, ihrem Wissen, ihrer Zeit, großem Engagement und Einsatz in den diversen Vereinen und Verbänden, in sozialen, caritativen sowie auch kulturellen, sportlichen und auch gesellschaftlichen Bereichen wie auch bei der Freiwilligen Feuerwehr einbringen. Menschen, die gerade dadurch unsere Gemeinde lebens- und liebenswert mitgestalten und auf einem gesunden Fundament stehen lassen. DANKE!

Darüber hinaus wünsche ich allen Bürgerinnen und Bürgern mit Familien und Freunden sowohl persönlich, als auch seitens der Gemeinde Schaufling und in Vertretung für den Gemeinderat und die Verwaltung, von ganzem Herzen ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest, ruhige Feiertage sowie Glück, Zufriedenheit und Gottes Segen im neuen Jahr, 2021.

Ganz besonders wünsche ich jedem von uns „BESTE GESUNDHEIT“!

Herzlichst,

Robert Bauer
1. Bürgermeister
der Gemeinde Schaufling