Gemeinderatsitzung im Oktober 2019

Der Gemeindebauhof bekommt einen gebrauchten Minibagger. In der jüngsten Sitzung informierten die Gemeindearbeiter die Räte ausführlich über ein Angebot für einen Minibagger. Die Anschaffung ist im Etat 2019 eingeplant. Die Gemeinderäte schlossen sich der Argumentation der Bauhofmitarbeiter an und entschieden, dass die Anschaffung zweckmäßig ist.
Aufgrund von Beschwerden wurden in der Dorfstraße in Schaufling Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Die meisten Verkehrsteilnehmer haben sich danach an die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit gehalten. Um aber dem Problem Abkürzungsstraße zu begegnen, könnten Temposchwellen angebracht werden. Nach einer längeren Aussprache entschied sich der Gemeinderat für eine Umfrage bei den Anliegern, ob sie die Anbringung von Temposchwellen befürworten.
Zugestimmt wurde dem Antrag der Ehegatten Claudia und Manfred Hüttinger (Wetzenbach) auf Anschluss an die gemeindliche Wasserversorgung. Die Verlegung der Leitung wird von den Antragstellern finanziert. Die Leitung bleibt auch Privatleitung. Die Räte fordern einen Übergabeschacht mit Zähler sowie den Abschluss einer Sondervereinbarung, in der für die Gemeinde auch ein Prüfungsrecht eingeräumt wird.
Zugestimmt wurde dem Bauantrag von Helmut Geiß zur Teilerneuerung des Wohnhauses in Nemering sowie dem Antrag von Alois Menacher auf Verlängerung einer Baugenehmigung zur Errichtung eines Ersatzwohnhauses mit Doppelgarage in Ensbach.
Zur Gemeindewahlleiterin für die kommenden Kommunalwahlen wurde die VG-Beschäftigte Carina Schwarz bestellt. Vertreten wird sie im Bedarfsfall von Sandy Streicher, die ebenfalls VG-Mitarbeiterin ist. Für den Wahlausschuss soll jede Fraktion ein Mitglied vorschlagen.
Bürgermeister Robert Bauer teilte den Räten mit, dass beim Goldsteigfest ein Überschuss von knapp 2 600 Euro entstanden ist. Dafür gebühre allen Mitwirkenden Dank. Der Erlös fließt in die touristische Arbeit der Gemeinde. Der Gemeindechef durfte sich über einen weiteren Erlös freuen. In der Sitzung überreichte ihm Gemeinderat Karl Bauriedl eine Spende von 200 Euro, Erlös des von Freien Wählergemeinschaft Schaufling beim Goldsteigfest durchgeführten „Russisch Kegeln“. Auch dafür gab es den Dank des Bürgermeistern, ebenso dem CSU-Ortsverband für die Durchführung einer Waldräumaktion und den vielen Mitwirkenden beim Ferienprogramm.

Text: Schröck