Kostenloser Ausflug zum Biolandhof Braun nach Dürneck bei Freising mit der ILE Sonnenwald

Info-Fahrt zum Biolandhof Braun am 10. März 2018

Die ILE Sonnenwald lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein zu einer Informationsfahrt nach Dürneck bei Freising auf den Hof von Josef Braun

  • Josef Braun aus Dürneck bei Freising, Spitzname „Der Bodenpapst“
  • macht herausragende nachhaltige Landwirtschaft auf Basis des regionalen Bewusstseins, Pionier auf

seinem Gebiet

  • hat sich u. a. ganz der Erforschung der Bodenfruchtbarkeit verschrieben
  • wendet seit 1984 bereits die pfluglose Bodenbearbeitung an, seit 1994 Minimal-Bodenbearbeitung

ohne Bodenlockerung und ohne Unkrautbekämpfung

  • Erzeugung von Strom durch Holzvergasung und Nutzung der Abwärme einer Holzvergasung, eines

         Blockheizkraftwerkes und der Wärme einer Photovoltaikanlage zum Trocknen von Heu und

         Erzeugung von Heizwärme

Experimentiert mit neuen Anbauverfahren, wie Getreidemischanbau und Agroforst auf Ackerflächen. Kombiniert dabei Elemente der Landwirtschaft mit denen der Forstwirtschaft. (Agroforststreifen mit Pappeln, Weiden und Erlen entlang der Acker- und Weideflächen)

Neben Bodenschonung wird dabei die Möglichkeit genutzt Strom und Wärme aus den davon selbst gewonnen Hackschnitzeln per Holzvergaser zu erzeugen. (Bäume binden CO2, Holz wird über Holzgasanlage verstromt und liefert so Wärme für den ganzen Betrieb mit Wohnhaus, Ställen sowie Käserei)

Heu wird nicht auf der Wiese getrocknet sondern auf dem Hof. Hierzu wird die Abwärme einer Photovoltaikanlage genutzt, welche an Stelle eines Ziegeldaches auf einer großen Scheune als Indachmontage montiert wurde. Bei Schlechtwetterperioden liefert der Holzvergaser die notwendige Wärme zum Trocknen. Des Weiteren dient ein Blockheizkraftwerk als weiterer Strom- und Wärmelieferant.

Durch die schonende und energieeffiziente Warmlufttrocknung des Heu`s bleiben die wertvollen Kräuterbestandteile und Nährstoffe erhalten, was die Grundlage für die schmackhafte Milch ist, welche am Hof zu Käse veredelt wird.

 Erzeugter Strom pro Jahr im Blockheizkraftwerk:  ca. 160.000 kwh
Erzeugter Strom pro Jahr durch die PV-Anlage:       ca. 100.000 kwh
(entspricht Strombedarf von ca. 70 Haushalten)
Erzeugte Wärme pro Jahr durch Holzvergasung:     ca. 320.000 kwh

  •  Gesamter Hof ist als ein integriertes energetisches Gesamtsystem konzipiert. Mehrere Dinge greifen ineinander. Nährstoffkreislauf wird geschlossen.
  • Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft)

Na, haben wir ihr Interesse geweckt? Sollte man sich ansehen! Josef Braun nimmt sich Zeit für uns und wird seinen Hof ausführlich vorstellen. Dabei werden gerne Fragen beantwortet, Ideen diskutiert und interessante Aspekte ausgetauscht.

 Die Fahrt findet statt am Samstag, 10.03.2018

An folgenden Stellen kann zugestiegen werden:

07:15 Uhr – Ranzing/Oswald
07:20 Uhr – Lalling/Dollmaier
07:30 Uhr – Schaufling/Dorfplatz
07:40 Uhr – Auerbach/Raiffeisen
07:50 Uhr – Hengersberg/Autohof

Die Rückankunft ist für etwa 17:00 Uhr geplant.

Mittagseinkehr ist im Bräustüberl Weihenstephan. Hier sind Plätze für uns reserviert.

Da die Plätze begrenzt sind (Kapazität 1 Bus) bitten wir bei Interesse um rasche Anmeldung unter 0171/7527084 bei Bürgermeister Robert Bauer, stellv. Vorsitzender ILE Sonnenwald.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und einen interessanten Tag.

Die Busfahrt ist kostenlos und wird von der ILE Sonnenwald übernommen.

Leopold Ritzinger
Vorsitzender
ILE Sonnenwald