Erlebniswanderreihe „6-Etappen-in-den-Frühling“

Was hat der Biber mit der historischen Rusel und dem Geßingerstein zu tun und wandert die Mostkönigin rund um den Lallinger Winkel zur alten Autobahn? Antworten dazu liefert die Erlebniswanderreihe „6-Etappen-in-den-Frühling“.

Der Tourismus- und Wanderstammtisch Schaufling hat in Zusammenarbeit mit der Tourist-Info Lallinger Winkel ein Erlebniswanderprogramm zusammengestellt. Mit sechs geführten Wanderungen zu verschiedenen Themen geht es gemeinsam in den Frühling. Beim letzten Stammtischtreffen wurde der offizielle Flyer dazu vorgestellt. Der ist auch im Internet und auf Facebook abrufbar. Nähere Informationen gibt es auch in der Tourist-Info Lallinger Winkel. Es war schon lange ein Anliegen der Leiterin Christina Fuchs, geführte Wanderungen für Alle anbieten zu können. Zusammen mit dem Wanderstammtisch ist es jetzt gelungen, interessante Führungen mit unterschiedlichen Themen in ein Programm zusammen zu fügen. Jeder, der gerne in der schönen Landschaft unterwegs ist und zusätzlich Hintergrundwissen oder Geschichtliches erfahren möchte, kann an den Wanderungen teilnehmen. Auch für die Gastgeber im Lallinger Winkel ist es eine tolle Möglichkeit, ohne großen Aufwand für ihre Gäste Pauschalangebote zu erarbeiten oder ihnen vor Ort ein schönes Rahmenprogramm anzubieten.

Bürgermeister Robert Bauer (r) und Tourismus-Chefin Christina Fuchs (2.v.l.) stellten zusammen mit Mitglieder des Tourismus- und Wanderstammtisches den Flyer für die Wanderungen vor.

Den Anfang macht Andreas Schröck mit seiner Ruselwanderung am 28. April. Er berichtet über das frühere Leben und Arbeiten auf der Rusel und am Hausstein, die Geschichte zum Königstein und Historisches zum Lungensanatorium sowie zum Leopoldshochwald.

Der nächste Tag gehört dem Biber. Sonja Berndl, Waldführerin des Nationalparks Bayerischer Wald, wandert auf aussichtsreichen Wegen in ein lauschiges Tal – einem wildromantischen Tal in der Heimat des Bibers. Auch hier gibt es Fragen zu lösen, wie – was hat Erdbeereis mit dem Biber zu tun?

Die erste Hälfte der sechs Etappen endet mit der Walpurgisnacht am Geßingerstein. Jakob Wünsch, Mythenforscher aus Deggendorf, Hexen und „Waldgeister“ treffen sich zum Stelldichein und erfahren Sagen und „merk“würdige Geschichten zur Walpurgisnacht.

Rund um die Obstschüssel Lallinger Winkel geht die Wanderung von Christina Fuchs. Sie informiert am Streuobsterlebnisgarten Panholling über den Streuobstanbau in der Region. Auf dem Rückweg wird die Schnapsbrennerei in Zueding besucht.

Am 6. Mai wird es dann königlich, denn zusammen mit der noch amtierenden Mostkönigin Laura Reimer wird die Gegend um Sicking und Schützing erkundet. Abschließend wird bei Königs in der „Landpartie“ in Sicking eingekehrt.

Die letzte der Erlebnistouren führt Hans-Peter Schneider auf die Spuren der alten Autobahn. Überbaut, vergessen – das Bodendenkmal der alten, nicht fertiggestellten Reichsautobahn schlängelt sich durch die verwunschene Landschaft zwischen Deggendorf und Schaufling.

Alle geführten Wanderungen kosten acht Euro für Erwachsene. Kinder gehen kostenlos mit. Der Flyer liegt an öffentlichen Stellen aus, kann aber auch in der Tourist-Info angefordert werden. vgl

Text und Foto: Schröck