Themenwanderungen im Lallinger Winkel

Erstmals veranstalteten der Wander- und Tourismusstammtisch Schaufling zusammen mit der Tourist-Info Lallinger Winkel an zwei aufeinander folgenden Wochenenden Themenwanderungen in sechs Etappen in den Frühling.

Den Anfang machte Andreas Schröck bei heftigem Schneetreiben mit einer Wanderung auf dem GEHsundheitsweg auf der Rusel. Die Wanderung stand unter dem Motto „Historische Rusel. Geschichten zur Geschichte“.

Sonja Berndl begab sich bei der nächsten Tour auf die Spuren des Bibers. Die Mitwanderer wurden über das Leben des Nagers informiert und entdeckten in einem wildromanischen Tal sichtbare Spuren von deren „Arbeit“.

Walpurgisnacht am Geßinger Stein

In der Walpurgisnacht am Vorabend des 1. Mai ging es mit dem Deggendorfer Mythenforscher Jakob Wünsch rund um den Königstein. Krönender Abschluss war seine Darbietung von Goethes Faust zusammen mit Derk Neveling und Sieglinde Eder auf dem finsteren Gessingerstein.

Das zweite Wochenende begann Tourist-Chefin Christina Fuchs mit einer Wanderung durch den Lallinger Winkel, einer Kirchenführung in Lalling, einen Gang über den Streuobsterlebnisgarten Panholling mit Infos über den Streuobstanbau nach Zueding sowie einer abschließenden Einkehr in der Schnapsbrennerei Oswald.

Strahlender Sonnenschein herrschte bei einer von Schauflings Gemeindechef Robert Bauer, Stellvertreter Richard Anzenberger und Mostkönigin Laura Reimer geführten Tour von Sicking auf dem alten Schul- und Kirchenweg nach Schützing. Nach einer Besichtigung des Golddorfes Schützing ging es hoch zum Schützinger Berg mit herrlicher Aussicht ins Donautal. Zurück marschierte man dann teilweise über Hohlwege wieder nach Sicking wo in der „Landpartie“ noch zum gemütlichen Kaffee eingekehrt wurde.

Den Abschluss bildete eine Wanderung auf den Spuren der alten Autobahn. Wanderführer Hans-Peter Schneider zog einen Spannungsbogen von der Weimarer Republik über die bayerische Ostmark bis hin zu den letzten Kriegstagen in der Gemeinde Schaufling. Natürlich informierte er dabei die Wanderer über den nicht vollendeten Autobahnbau quer durch die Gemeinde, von dem noch etliche Spuren zu sehen sind.

Titelbild: Wandergruppe auf den Spuren der Autobahn

Text und Fotos: Schröck